Betriebsprüfung durch die Rentenversicherung – welche Dokumente müssen bereitstehen?

hero image

Charlotte Block

Aktualisiert am 12.09.2022

Alle vier Jahre trifft es jedes Unternehmen – die Betriebsprüfung zur Sozialversicherung der deutschen Rentenversicherung. Wir schauen genauer hin, was Sie hierfür bereit halten müssen, um keine fehlenden Dokumente oder gar eine Strafe riskieren.

In regelmäßigen Abständen prüft die deutsche Rentenversicherung, ob die Arbeitgeber ihren Meldepflichten und sonstigen Pflichten nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) erfüllen. Hierbei geht es besonders um die Pflichten, die im Zusammenhang mit dem Gesamtsozialversicherungsbeitrag und den Umlagen nach dem Aufwendungsausgleichsgesetz stehen.

Inhaltsverzeichnis

Lust, bei der Gehaltsabrechnung Zeit zu sparen?

Die Rentenversicherung setzt eine Betriebsprüfung an - Was wird geprüft?

  • Die Zahlungen der Insolvenzgeldumlage und den Insolvenzschutz von Wertguthaben

  • Die Zahlung der Beiträge zur gesetzlichen Unfallversicherung

  • Die rechtzeitige und vollständige Entrichtung der Künstlersozialabgabe

Auch durch das Finanzamt wird unabhängigen geprüft. Auf Antrag können beide Prüfungen aber auch zusammengelegt werden.

Welche Nachweise müssen vorhanden sein?

Als Arbeitgeber sind Sie dazu verpflichtet für jede/n Mitarbeiter:in Entgeltunterlagen zu führen. Insbesondere müssen folgende Nachweise (ggf. pro Kalenderjahr) auf Verlangen des Prüfers im Rahmen der Betriebsprüfung vorgelegt werden.

Für jede/n Mitarbeiter:in:

  • Unterlagen zur Krankenkassenzugehörigkeit (Mitgliedsbescheinigungen) sowie Nachweise, aus denen die Angaben zur Versicherungsfreiheit beziehungsweise Befreiung von der Versicherungspflicht erkennbar sind (vorübergehende oder dauerhaften Befreiung)

  • Bescheinigung für privat Krankenversicherte mit Ausweisung der Basisprämie nach §10 EStG

  • Arbeitgeberbescheinigung für privat Krankenversicherte zur Erlangung des Arbeitgeberzuschusses nach § 257 SGB V

  • Mehrfachbeschäftigung: Erklärung des Mitarbeiters, ob eine weitere Beschäftigung ausgeübt wird oder nicht.

  • Nachweis der Elterneigenschaft zur Feststellung des PV-Zuschlags

Für Mitarbeiter:innen mit Sonderstatus

  • Erklärung der Mitarbeitenden, wenn neben der Hauptbeschäftigung eine Nebenbeschäftigung als Minijob ausgeführt wird

  • Geringfügig Beschäftigte: Schriftliche Erklärung über keine bzw. weitere geringfügige Beschäftigungen

  • Geringfügig Beschäftigte mit Verzicht auf Rentenaufstockung: Schriftliche Erklärung des Wunsches des Mitarbeitenden, Antrag zur Befreiung des Arbeitnehmers von der RV-Versicherungspflicht

  • Kurzfristig Beschäftigte: Nachweis, dass es sich um eine nicht-berufsmäßige Beschäftigung handelt, sowie die exakte Auflistung der Arbeitstage im Kalenderjahr

  • Student:innen: Immatrikulationsbescheinigung, bei einem Pflichtpraktikum einzusätzlicher Nachweis

  • Schüler:innen: Nachweis der Zugehörigkeit der allgemeinbildenden Schule (Schülerausweis)

  • (Alters-)Rentner: Rentenbescheinigung

  • (Alters-)Rentner mit Rentenaufstockung: Schriftliche Erklärung des Wunsches des Mitarbeitenden

  • Schwerbehinderte: Schwerbehindertenausweis / -bescheinigung

  • Mitarbeiter in Gleitzone: Erklärung des Mitarbeitenden über den Verzicht auf die Anwendung der Gleitzone in der Rentenversicherung 📝

Hinweis

Sie möchten für eine Betriebsprüfung gut vorbereitet sein? Der Betriebsprüfdienst der Deutschen Rentenversicherung informiert Arbeitgeber und Steuerberater:innen über aktuelle Rechts- und Betriebsprüfungsfragen. Das gesamte Angebot steht Ihnen auf der Website der Deutschen Rentenversicherung zur Verfügung: “Angebot Deutsche Rentenversicherung

Für Mitarbeiter:innen in besonderen Fällen

  • Arbeitsunfähigkeit: Schein zur Arbeitsunfähigkeit vom Arzt bei einer Krankheit von mehr als 3 Kalendertagen

  • Mutterschutz: Bescheinigung des Arztes/der Hebamme über den errechneten Geburtstermin. Außerdem die Geburtsurkunde sobald das Kind geboren ist.

  • Elternzeit: Schriftlicher Antrag der Arbeitnehmer:innen

Wenn Sie den Umfang dieser Dokumentenanzahl kennen, wird schnell klar, dass der Aufwand einer Betriebsprüfung nicht unbedeutend ist. Sämtliche Dokumente können Sie natürlich auch digital ablegen, beispielsweise in der Dokumentenablage von PayFit.

Betriebsprüfung Rentenversicherung: Was tun bei fehlenden Unterlagen?

Sollten Unterlagen während der laufenden Prüfung fehlen (und danach innerhalb einer Frist, die der/die Prüfer:in setzt) können diese nachgereicht werden. Erst wenn keine Unterlagen nachgereicht werden, kann es zu Nachforderungen von Beiträgen kommen.

Betriebsprüfung durch die Rentenversicherung: Gibt es eine Verjährung der Beitragsansprüchen?

Laut Gesetz verjähren Ansprüche auf Beiträge in vier Jahren nach Ablaufen des Kalenderjahres, in welchem sie fällig geworden sind. Der Anspruch auf vorsätzlich vorenthaltene Beiträge verjähren wiederum erst nach 30 Jahren. Wichtig: Für die Dauer einer Betriebsprüfung ist die Verjährung gehemmt.

Corona- Ausnahmefall: Wenn eine Betriebsprüfung bei einem Arbeitgeber in der Zeit vom 1. Januar 2020 bis zum 31. Dezember 2021 durchzuführen ist, aber die Prüfung aufgrund der Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus nicht durchgeführt werden konnte, ist die Verjährung von Beitragsansprüchen, die in der Zeit vom 1. Januar 2016 bis zum Ablauf des 31. Dezember 2016 fällig geworden sind, bis zum 31. Dezember 2021 gehemmt. Beitragsansprüchen, die in der Zeit vom 1. Januar 2017 bis zum Ablauf des 31. Dezember 2017 fällig geworden sind, sind dementsprechend bis zum Ablauf des 31. Dezember 2022 gehemmt.

Betriebsprüfung Rentenversicherung: Wie entsteht eine Nachzahlung?

Werden Beiträge nicht richtig abgeführt, werden sie als Nachforderung fällig. In der Regel kommen dann Säumniszuschläge dazu, die bei grober Fahrlässigkeit der Arbeitgeber hoch angesetzt sind. Letzteres entsteht meistens durch:

  • Nichtberücksichtigung von Beanstandungen der letzten Prüfung

  • Unterbleibender Auswertung von Lohnsteuer­prüf­berichten

  • Nachlässige Ermittlung voraussichtlicher Bei­trags­­schulden

  • Inkonsistente oder für den Arbeitgeber vorteil­hafte Auslegung identischer Fälle

  • Unterschreitungen von Mindestlohn

  • Illegale Beschäftigung

Auch wenn für die Kontrolle der Einhaltung des Mindestlohnes der Zoll zugständig ist. Wird der Min­dest­­lohn unterschritten, werden die Beiträge zur Sozialversicherung unabhängig davon, ob Ar­beits­entgelt an die Mitar­beiter:innen ausbezahlt wurde, entsprechend fällig.

Lohnabrechnung

Wie Sie die Lohnabrechnung digitalisieren erfahren Sie in unserem Artikel Lohn- und Gehaltsabrechnung.

Lust, bei der Gehaltsabrechnung Zeit zu sparen?

Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken. PayFit übernimmt keine Haftung für den Inhalt. Es ist kein Ersatz für eine rechtliche Beratung durch eine/n Steuerberater:in oder Jurist:in. PayFit kann nicht für Schäden verantwortlich gemacht werden, die durch das Lesen oder die Nutzung der Website entstehen. Achten Sie auf das Datum der letzten Aktualisierung.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Jahreswechsel 2022/2023 in der Lohnabrechnung

Den Artikel lesen
inflationsausgleichsprämie

Inflationsausgleichsprämie - Bis zu 3000 Euro steuerfrei

Den Artikel lesen
besteuerung des firmenwagens

Besteuerung des Firmenwagens

Den Artikel lesen
arbeitgeberbrutto

Wie berechnet sich das Arbeitgeberbrutto?

Den Artikel lesen
geldwerter vorteil

Was sind geldwerte Vorteile und sind diese steuerpflichtig?

Den Artikel lesen
saisonale aushilfen

Lohnabrechnung für Saisonarbeiter

Den Artikel lesen